>

Freestyle Spektakel in Zürich

Weltweit einziger Städte-Big-Air

2012 © Freestyle.ch & Schneestation

Tausende strömten mit uns heute zum 18. Geburtstag von freestyle.ch auf die Landiwiese in Zürich und trotzten dem regnerischem Wetter. Freeski, Mountainbike Dirtjump, Ballance Bikes, Motocross, Skateboard, Stand-up Paddling, Snowboard Big Air - alles auf der Landiewiese. Eine neue, spektakuläre Arena, zum ersten Mal Frauen in der Crossover Session und imposante Sprünge bei den Qualifikationen zogen die Zuschauer in ihren Bann. Die Schweizer überzeugten: Vom Publikum zum crossover.champ gewählt wurde Elias Ambühl, in den Qualifikationen spielten die Youngsters Kai Mahler und Pat Burgener ihre ganze Klasse aus.

 

Weltweit einziger Städte-Big-Air

Das neue Geländelayout hat sich bewährt: Die arenaförmig eng zusammengerückten Infrastrukturen der vier verschiedenen Sportdisziplinen garantieren Hexenkessel-Stimmung und Spektakel - erst recht beim disziplin-übergreifende Show-Contest Crossover Session. Zwar konnten die FMXer und Mountainbiker aufgrund der Nässe nicht starten, doch dies tat der Stimmung keinen Abbruch. Denn freestyle.ch trumpfte mit einer Sensation auf: Als weltweit einziger Städte-Big-Air standen Frauen mit den Männern am Start. Und sie flogen gleich von Beginn weg in die Herzen der Fans. Gänsehaut-Stimmung! Am Ende mussten die Damen den Thron des crossover.champ aber doch den Herren lassen: Elias Ambühl überzeugte das Publikum im Retro-Kostüm, erntete am meisten Applaus und wurde am Ende auf einer Sänfte durchs Publikum getragen.

 

Sichere Startrampe mit Skitrax & Schnee
Nach Fertigstellung der 32 m hohen Freestyle Schanze Mitte der Woche, wurden auf der über 40 Grad steilen Anlauframpe ca. 60 qm Skitrax Kunststoffmatten ausgelegt, auf denen die Rider gleiten könnten, wenn nicht genug Schnee da sein sollte. Die Matten dienen aber auch dazu, um dem Schnee einen besseren Halt zu geben - und der wurde dann tonnenweise am Freitag Nachmittag im Stickstoffzelt produziert und auf der gesamten Sprunganlage verteilt. Durch den starken Regen floss der Schnee im Startbereich dahin, doch auf den Matten konnten die Rider perfekt fahren. 

 

freestyle.ch versprach Spektakel
Spektakel erhielten die Fans an diesem sensationellen Samstag nicht zu knapp. Eröffnet wurde der europaweit grösste Freestylesport-Event bereits am Vormittag bei durchzogenem Wetter vom sichtlich bewegten OK-Präsident Erwin Flury: «Es ist ein besonderer Moment für mich, dass freestyle.ch nun erwachsen geworden ist. Besonders deshalb, weil der Event nichts von seiner Frische und Unbekümmertheit verloren hat. Die markanten Veränderungen in diesem Jahr sind überwältigend.» freestyle.ch, das einst als Schaufenster für neue Trendsportarten begründet wurde, sei längst zu einem weltweiten Lebensgefühl geworden. Dass in diesem Jahr neben dem Schweizer Fernsehen (SF zwei, Sonntag, 23. September, 20 Uhr) auch ZDF-Kultur eine abendfüllende TV-Show mit freestyle.ch macht, empfinde er als grosse Auszeichnung.


Spektakel auf Weltklasse-Niveau am Finaltag
Talent mussten die Athleten der Crossover Session anschliessend an den Contest auch noch einmal beweisen - allerdings nicht in der Luft, sondern auf der Bühne. Der Konzert-Act vom Samstagabend waren sie selbst: Zusammen mit der Band «Karaoke from Hell» gaben die Athleten ihre Rockstar-Qualitäten zum Besten. Es war der Kick-off in die Party-Nacht. All zu spät dürften die Schweizer Top Guns aber nicht in Bett gegangen sein, denn morgen Sonntag wird entschieden, wer freestyle.champ wird. Der angekündigte schöne Herbsttag lädt ausserdem die Kinder dazu ein, in der Active Zone selbst aktiv Sport zu machen, die 3- bis 5-Jährigen können gar an einem Laufrad Grand Prix teilnehmen.

12_09_22_freestyle_ch_1.jpg 12_09_22_freestyle_ch_10.jpg
12_09_22_freestyle_ch_11.jpg 12_09_22_freestyle_ch_12.jpg
12_09_22_freestyle_ch_13.jpg 12_09_22_freestyle_ch_14.jpg
12_09_22_freestyle_ch_2.jpg 12_09_22_freestyle_ch_3.jpg
12_09_22_freestyle_ch_4.jpg 12_09_22_freestyle_ch_5.jpg
12_09_22_freestyle_ch_6.jpg 12_09_22_freestyle_ch_7.jpg
12_09_22_freestyle_ch_8.jpg 12_09_22_freestyle_ch_9.jpg

Deutscher Freestyler in Deer Valley »

2014 © DSV - Patrick Förster
13.01.2014

Video vom World cup night race

Die deutsche Freestyle Nationalmannschaft hat sich gut beim Freestyle Weltcup Moguls in Deer Valley präsentiert. Primin Kaufmann erzielt am zweiten Renntag einen tollen 35. Platz… »»»
Aktualisierung: 22.11.2017 - 10:39 / Redaktion: Schneestation
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen

Aktuelle News


Laax Open Halfpipe Ergebnisse
CASTELLET & JAMES DOMINIEREN
2020 © Schneestation.com - Laax Open 2020 - Foto: Laax Presse Team - Ruggli
 

 

  Lauberhorn Programm bestätigt
90. Jubiläum in Wengen
2020 © Schneestation.com - Wengen Alpiner Weltcup 2020 - Foto: Schneestation
 

 

  Skiweltcup Flachau wieder spannend
Vlhova gewinnt schon wieder
2020 © Schneestation.com - Flachau alpiener Damen Weltcup 2020 - Foto: Flachau Presse Team
 

 

  LAAX OPEN 2020
13. bis 18. Januar 2020 - Crap Sogn Gion
2020 © Schneestation.com - Laax Open 2020 - Foto: Laax Presse Team - Ruggli
 

 

  Schweizer Sieg im Slalom
Yule schnellster am Chuenisbärgli
2020 © Schneestation.com - Adelboden Alpine Weltcup 2020 - Foto: Adelboden Pressei
 

 

  Kitzbühel "Streif" 2020
80. Jahre Hahnenkamm Rennen
2019 © Schneestation.com - Kitzbühel Hahnenkamm Plakat 2020 - Foto: Ski Club Kitzbühel
 

 

 

Video